Die Ausbildung zum Ultraleichtpiloten

Jeder kann Pilot werden, wenn man zwei kleine Vorraussetzungen erfüllt: Man muss älter als 16 Jahre sein und vor dem ersten Alleinflug eine fliegerärztliches Untersuchung durchführen lassen.
Diese Untersuchung ist aber nicht schlimm und fast jeder erfüllt die nötigen Anforderungen. Brillen oder Kontaktlinsen stellen übrigens kein Problem dar.
Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne. Schreiben Sie mir eine Mail.

Während der Ausbildung bringen wir Ihnen das Fliegen aber auch die nötige Theorie bei, damit sie ein Flugzeug sicher fliegen können. Die praktische Ausbildung umfasst folgende Punkte:

  • 30h Flugzeit, davon mindestens 5h im AlleinflugDer Pilot beim Rundgang um das Flugzeug
  • Starts und Landungen auf fremden Flugplätzen
  • Außenlandeübung mit Fluglehrer
  • Zwei Überlandflüge mit Fluglehrer, Zwischenlandung und 200km Strecke
  • Drei Alleinflüge mit min. 50km
  • Einweisung in das Verhalten bei Notfällen und besonderen Flugzuständen

Zusätzlich lernen Sie dann wie ein Flugzeug fliegt, welche Wolken gut sind, welche Gesetze es gibt und viele weitere wichtige Sachen. Die Ausbildungsfächer sind dabei:

  • LuftrechtUltraleichtflugzeug vom Typ FK9
  • Navigation
  • Technik
  • Aerodynamik
  • Meteorologie
  • Verhalten in besonderen Fällen
  • Menschliches Leistungsvermögen

Die gesamte Ausbildung wird danach mit einer theoretischen und praktischen Prüfung abgeschlossen.

Was kostet die Ausbildung zum Ultraleicht-Piloten?
Der Monatsbeitrag zzgl. Fluggebühren beträgt 15€.

Teile deine Gedanken