Vorzeitiger Jahresrückblick 2016

Home / Allgemein / Vorzeitiger Jahresrückblick 2016

Das Jahr 2016 begann nicht erst mit der Auftaktveranstaltung für die Mitglieder. Nach der jährlichen Wartung der Flugzeuge, wurde eifrig geflogen. Ohne dass während der laufenden Saison große Reparaturen an Flugzeugen oder Objekt nötig waren, konnten die Mitglieder des Fliegerclub Schwerin / Pinnow e. V. in das 60. Jahr der Flugplatzgeschichte starten. Mit dem 60 Jährigen Geburtstag, war auch ein großes Fest geplant. Dieses sollte auch die Hauptveranstaltung für 2016 darstellen.

 

60 Jahre Flugplatz Schwerin / Pinnow – Tag der offenen Tür 2016

Für die Veranstaltung am 30.07.2016 wurde groß aufgefahren.  Nicht nur, dass man mit einem Segelflugzeug oder Ultraleichtflugzeug am Tag der offenen Tür fliegen kann, was schon ein Highlight darstellen würde, hatten wir noch viel mehr geplant. Eine Jack, Hubschrauber oder Oldtimer wie die AN-2 stellten nur die luftfahrerischen Highlights dar.

Ob am Kaffeebus, Eiswagen oder Simulator – einem jedem sollte ein schöner Tag auf dem Flugplatz gelingen. Bereits ein paar Tage vorher gingen die Aufbauarbeiten los. Mit einem LKW wurden zum Beispiel die Getränke zum Flugplatz gefahren. Die Anhänger mussten bereitgestellt, beladen und fertiggemacht werden. Auch da hat ein mancher erfahren, wie schwer ein 60-Liter-Fass sein kann. 😉

Ein ganz besonderes Highlight hatten wir uns noch überlegt. Wie wäre es denn mit Oldtimern? Dazu konnten wir Claus gewinnen. Er hat eigenhändig einen Schulgleiter 38 (SG 38) gebaut, eigenständig die Hölzer so zurechtgefräst, sodass ein fliegendes Segelflugzeug rauskommt. Alleine dafür hat er unseren größten Respekt. Unserer Einladung zum Flugplatzfest ist er dankend gefolgt. Der SG 38 wurde ab 1936 gebaut und stellt eines der ältesten Gleitflugzeuge dar, die es gibt. Um den SG 38 fliegen zu sehen, wurde seit langen wieder ein Gummiseilstart durchgeführt, was ein ganz besonderes Spektakel war und die lange Geschichte des Flugplatzes symbolisiert.

Plakat zum Flugplatzfest

Das Plakat zum Flugplatzfest 2016 wurde in den Gemeinden umliegend Pinnow und in gesamt Schwerin ausgeteilt.

Weiterhin haben wir zum Beispiel Reginald K. eingeladen. Er ist stolzer Besitzer eines Condor IV – auch er nahm die Einladung gerne an. Der Condor IV wurde ab 1951 gebaut. Er ist ein Doppelsitziges Segelflugzeug, das zu damaligen Zeiten für den Leistungssegelflug erbaut wurde. Mit diesem Senior unter den Segelflugzeugen, konnte auch mitgeflogen werden.

Einen Segelflugsimulator konnte man an dem besonderen Tag nicht nur betrachten, sondern ebenso gleich ausprobieren. Der Andrang war groß. Flugbegeisterte oder die die es noch werden wollen von jung bis alt konnten alle abheben ohne je den Boden verlassen zu müssen. Dies stellt für viele nämlich eine große Herausforderung dar. Der Simulator wurde in das Cockpit einer ausrangierten DG 800b gesteckt. (Weitere Informationen sind auf der Betreiberseite zu finden.)

Auch musikalisch sollte es zur Feierlichkeit werden. Der Liveact von Miss Allie passte perfekt zum warmen Sommertag. Bei einem Eis lauschten viele hundert Besucher der Musik. Jemand der eher auf den Genuss des Fliegens kommen wollte, dem wurde dieses Erlebnis auch zur Verfügung gestellt. Neben den Rundflügen in einer Cessna und Segelflugzeugen, waren auch Rundflüge mit Ultraleichtflugzeugen und der AN2 möglich. Bis zum Ende flogen sich die Piloten die Wolle aus der Hose um den Andrang der Flugbegeisterten gerecht zu werden.

 

Drachenfest 2016

Am 24. September fand das alljährliche Drachenfest statt. Was für ein perfekter Tag für einen Familienausflug. Die Sonne schien, nur wenige Wolken ließen sich blicken und sogar die Temperaturen waren akzeptabel für einen Spätsommertag. Nur Leider ließ der Wind zu wünschen übrig. Irgendwann gegen Mittag, ein kleiner Lichtblick, eine Thermikblase legte sich über den Flugplatz. Wer jetzt einen Papa hatte der schnell genug gelaufen ist, hat es mit seinem Drachen hoch hinausgeschafft.

Trotz der misslichen Wind Lage, hatten alle Spaß. Jeder der wollte, konnte einmal im Segelflugzeug Platz nehmen und sich fühlen wie ein Pilot. Außerdem konnten Modelle von Hubschraubern und Flugzeugen gebaut oder mit dem Feuerwehrauto der freiwilligen Feuerwehr Pinnow gefahren werden. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.

Wie es bei uns mittlerweile schon Tradition ist, wurde der Wettkampf im Stiefelwettwurf ausgetragen. Auch die Preise für die schönsten selbstgebauten Drachen wurden übergeben.

Alles in einem ein gelungener Tag.

 

 

Related Posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.