In Pinnow waren die Drachen los

Home / Allgemein / In Pinnow waren die Drachen los

Drachenfest 2013Sonne und Wind, wie man es sich zum Drachensteigen wünscht, war am Sonntag das ideale Wetter für dieses Familienfest, das von der Gemeinde Pinnow und dem ansässigen Fliegerclub organisiert wurde. Zirka 150 Besucher fanden mit ihren Kindern den Weg zum Flugplatz und ließen die Drachen steigen. Aber es gab auch noch andere Aktivitäten. Mit Martinshorn und Blaulicht fuhr die Freiwillige Feuerwehr die Kinder am Flugplatz entlang. Eine kleine Bastelstraße lud die Kinder zum Basteln ein. Die Modellflieger stellten ferngesteuerte Flugzeuge aus, die aus Sicherheitsgründen nicht fliegen durften. Für den Hunger zwischendurch standen Kakaomilch und Berliner für die Kinder bereit, während sich die Erwachsenen an Bratwurst, Erbseneintopf und Kaffee labten. Am Ende des Drachenfestes wurden die schönsten, selbstgebauten Drachen prämiert. Ja, es gibt noch solche Drachen, auch wenn die Fernostprodukte den Himmel beherrschten. Deshalb gebührt den Vätern und Müttern oder auch dem Opa, die mit den Kindern gemeinsam gebastelt haben, ein dickes Lob! Und sicher sind hierbei der Spaß und die gemeinsame Freude nicht zu kurz gekommen. So wurden auf der Siegerehrung Karla, Oskar, Anton, Laura, Marvin und Erhard mit kleinen Preisen ausgezeichnet und die Eltern waren ganz stolz. Nun, im nächsten Jahr sieht man diese Kinder bestimmt wieder. Doch nicht nur die Kinder kamen auf ihre Kosten. Für die Väter und erstmalig auch für die Mütter wurde der schon legendäre Stiefelweitwurf ausgetragen. Es wurde verbissen um jeden Meter gekämpft und Herr Christian Braun aus Schwerin gewann den begehrten Segelflugschein, während bei den Frauen die Mitinitiatorin des Drachenfestes, Frau Dr. Bormann, diesen Wettbewerb gewann. Dank gebührt allen Helfern und Sponsoren, die zum Gelingen beigetragen haben. Auch 2014 wird es ein Drachenfest in Pinnow mit neuen Überraschungen geben. Und … vielleicht unterstützt ein Medienpartner dieses Familienfest?

 

 

Die Gewinner

Related Posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.