Vom Flugplatz Pinnow nach Neuseeland oder 110 Jahre Mitgliedschaft

Am Samstag, dem 12. November, trafen sich die Mitglieder des Fliegerclub Schwerin/Pinnow e.V. zu ihrer traditionellen Jahreshauptversammlung.

Thomas Helm, erster Vorsitzender des Vereins, hielt mit seiner Präsentation einen sehr anschaulichen Rechenschaftsbericht. Im vergangenen Ausbildungsjahr erreichten einige Jugendliche, die vor einem Jahr ihre Ausbildung begonnen haben, den begehrten Pilotenschein. Andere stehen kurz vor dem ersten Alleinflug und der Prüfung, in der die angehenden Piloten ein umfangreiches Wissen und Können zum Segelflug unter Beweis stellen müssen. Im traditionellen Sommerlehrgang, der dieses Jahr mit den Wetterunbilden zu kämpfen hatte, schulten ehrenamtliche Fluglehrer ihre Flugschüler auf den doppelsitzigen Segelflugzeugen.

Als Gast begleitete Wetter Werner von Antenne MV die Segelflieger bei einem Sunrisefliegen. Ein Team vom NDR drehte vor Ort einen TV Beitrag. Ja, Segelfliegen wird nicht umsonst als schönste Nebensache der Welt bezeichnet. Und der lautlose Flug, gleich den Vögeln, fasziniert. So haben die Segelflugpiloten insgesamt etwas mehr als 18.000 km mit ihren Flugzeugen zurückgelegt. Das entspricht einer Strecke von Schwerin nach Auckland in Neuseeland. Im September war der Pinnower Verein Ausrichter der Landesjugendmeisterschaft im Segelflug und Gastgeber für die umliegenden Vereine. Auch hier erreichten die jungen Segelflieger gute Platzierungen und die Erwartungen für das nächste Jahr sind hoch.

Aber auch die kleinen Flieger, wenn man die Modellflieger so nennen darf, haben einiges vorzuweisen. Der seit 1983 traditionelle Petermännchen-Pokal ist für die Modellflieger in MV immer ein willkommener Anlass nach Pinnow zu reisen. Das nunmehr dritte Wasserflugtreffen der Modellflugzeuge vor dem Schweriner Schloss beginnt eine feste Größe für die Modellflieger in Deutschland zu werden. Alle Aktivitäten des Pinnower Vereins haben viele Interessenten mit der Fliegerei in Berührung gebracht. Und wer mit dem Pilotenschein liebäugelt, der kann sich noch für den nächsten Lehrgang, der am nächsten Wochenende beginnt, anmelden. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Jugendliche ab 14 können ebenso mit der Ausbildung beginnen wie ein Interessent der Generation 60+. Nur der Gesundheitszustand ist ausschlaggebend, wobei Brillenträger nicht mehr zwangsläufig ausgeschlossen werden.

Ein besonderer Höhepunkt der Jahreshauptversammlung war die Ehrung zweier Mitglieder, die zusammen eine 110 jährige Mitgliedschaft vorweisen können. Günter Martin und Dietrich Oepke gehörten zu den ersten Mitgliedern des 1956 gegründeten Segelflugvereins. Während Günter Martin in den Folgejahren als Segelfluglehrer vielen Jugendlichen das ABC des Segelfliegens beibrachte, war Dietrich Oepke ein Wegbereiter des ferngesteuerten Modellflugs in MV. Er nahm jahrelang an nationalen und internationalen Wettkämpfen im ferngesteuerten Motorkunstflug teil und hält bis heute den Höhenrekord für ferngesteuerte Modellflugzeuge.

In den Wintermonaten ruhen die fliegerischen Aktivitäten und die Flugzeuge werden einer gründlichen Kontrolle unterzogen. In dieser Hinsicht sind die Segelflieger pingelig, da die Sicherheit der Piloten und Flugschüler keine Kompromisse erlauben. Wenn man an den Vorstand die Frage nach einem Wunsch für das Jahr 2012 stellt, so kommt als Antwort: Wir benötigen dringend ein drittes, doppelsitziges Ausbildungsflugzeug. Allerdings sprengt die Anschaffung eines weiteren Ausbildungsflugzeuges die finanziellen Mittel  des Vereins. Selbst ein gebrauchtes Flugzeug kostet mit Transportanhänger über 60.000 €. Da kann man nur auf den Weihnachtsmann oder auf Spenden aus Firmen hoffen, die eine sinnvolle Freizeitgestaltung junger Menschen unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.