Pressemitteilung zum 30.08.2017 – Bannerschlepp

Home / Allgemein / Pressemitteilung zum 30.08.2017 – Bannerschlepp

Am 30.08.2017 gegen 16:00 Uhr kam es auf dem Flugplatz Pinnow zur Landung eines Ultraleichtflugzeuges. Dieses war offensichtlich im Auftrag der Partei Alternative für Deutschland (AFD) unterwegs. Es hatte vermutlich den Auftrag, den Wahlkampf der AFD zu unterstützen. So schleppte dieses Ultraleichtflugzeug ein entsprechendes Banner der Partei über Schwerin und anderen Ortschaften.

Die Landung auf unserem Flugplatz fand ohne die Kenntnis und ohne das Einverständnis des Fliegerclub Pinnow statt. Die unbefugte Nutzung eines Flugplatzes kann für die Piloten ernsthafte rechtliche Konsequenzen haben.

Wir appellieren an alle Luftfahrer!

Anflüge zu PPR Flugplätzen bedürfen grundsätzlich der vorherigen Anmeldung beim Flugplatzhalter. Die erforderlichen Rufnummern und auch Sichtanflugkarten sind im AIP veröffentlicht. Die Zahlung der Landegebühr halten wir für selbstverständlich und als Ehrencodex unter Fliegern.

An dieser Stelle distanzieren wir uns von der AFD und deren Wahlprogramm. Der Flugplatz Pinnow ist eine Sporteinrichtung für Flugsportler, Modellflieger und steht allen flugbegeisterten Gästen zur Verfügung. Als gemeinnütziger Verein dienen wir für alle Menschen, unabhängig von gesellschaftlicher oder religiöser Herkunft, zur Freizeitgestaltung. Wir betreiben keine Politik, sondern Sport!

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge

Blog abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren. Du wirst über neue Beiträge per E-Mail informiert!